Raus aus der Komfortzone

Aussteiger in Deutschland

Lieber ein Leben ohne Strom und Warmwasser, als ein Dasein mit Steuerkarte und Stechuhr. Lieber allein in der Wildnis, als unfrei in der Masse. Doch wie lebt es sich als abgeschotteter Selbstversorger?

Sie leben ohne Geld, ohne Wohnung, versorgen sich selbst und wollen eins mit der Natur sein. Drei Aussteiger geben Einblick in ihren Alttag. Warum die Aussteiger dabei nicht ganz auf Geld und andere Errungenschaften der Zivilisation verzichten können, haben Monika Niedzielski und Hendrik Behrendt herausgefunden.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Verwandte Links

Embed