Prunk auf Staatskosten

Bischofsgehälter

Die Kirchen in Deutschland lieben den großen Auftritt und sie können ihn sich leisten. Denn die Rechnung für die kirchlichen Würdenträger zahlt der Staat. Knapp eine halbe Milliarde Euro pro Jahr.

Schon lange grübelt die Regierung darüber nach, was sich Deutschland in Zukunft sparen kann. Überall soll der Gürtel enger geschnallt werden. Nur an einer Stelle nicht und zwar dort, wo er zur Befestigung von Soutanen und Gewändern dient. Sprich bei katholischen und evangelischen Würdenträgern. Denn - was kaum jemand weiß - neben der Kirchensteuer bezahlt der Staat auch die Gehälter unserer göttlichen Vertreter. Und die sind - christliche Bescheidenheit hin oder her - ziemlich fürstlich. Gudrun Altrogge, Felix Kasten und Hendrik Vöhringer über millionenschwere Einsparpotenziale.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Beteiligte Personen

Embed