Rekonstruktion des Anschlagsversuchs

Die Bombenleger von Bonn

Es gibt Verdächtige, aber offenbar keine Beweise. Die Bahn installierte Videokameras an den Gleisen, zeichnete dort aber keine Bilder auf. Nur durch Fehler beim Bau der Bombe, kam es nicht zur Katastrophe.

Die Bundesanwaltschaft ermittelt nach SPIEGEL-Informationen mindestens gegen drei Männer im Fall des Anschlagsversuch am Bonner Hauptbahnhof. Die Verdächtigen stammen aus dem salafistischen Milieu. SPIEGEL TV Reporter Volkmar Kabisch und Roman Lehberger haben den Anschlagsversuch am Bonner Hauptbahnhof rekonstruiert.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Embed