Mit deutschen Söldnern im Dschungel Guyanas

Fremdenlegionäre

Mit Ausnahme von Mördern und Vergewaltigern ist jeder Ausländer in der Truppe willkommen. Über 8.000 Fremdenlegionäre gibt es, darunter auch immer noch viele Deutsche, mit einem Hang zur Waffengewalt.

Der Dschungel von Französisch-Guyana ist Stützpunkt einer der besttrainierten militärischen Spezialeinheiten der Welt: der Fremdenlegion. Zusammengehalten wird diese internationale Einheit durch bedingungslosen Gehorsam. Aus dem Zweck der Multikulti-Truppe macht die Grand Nation kein Geheimnis: Kanonenfutter für die vorderste Front. Bei allen Kriegen des letzten Jahrhunderts sind die professionellen Legionäre voran gestürmt. SPIEGEL TV hat die gut getarnten Bundesbürger im Dschungel von Französisch-Guyana aufgespürt.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Embed