Hauptsache frisch bleiben

Fracht-Terminal Frankfurt

Blumen aus Nairobi, Fisch aus Brasilien, Kirschen aus Chile - Im Jahr werden in Frankfurt mehr als 2 Millionen Tonnen Fracht aus aller Welt umgeschlagen. Ein Betrieb mit logistischen Tücken.

Im Frischfrachtzentrum der Cargocity prüfen Kontrolleure und Veterinäre die gerade gelandete Ware, bevor sie von Lastwagen weiter zu den Märkten transportiert wird. Auch auf dem Vorfeld sorgt ein eingespieltes Team aus Lademeister, Rampagent und Flugzeugcrew für einen schnellen Ablauf bei der Beladung eines Frachtfliegers. Drehkreuz Frankfurter Flughafen - eine Reportage bei SPIEGEL TV Extra.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Kanäle

Verwandte Links

Beteiligte Personen

Embed