Die Tricks der Hütchenspieler

Wo ist die Kugel?

Betrüger scharen sich um einen kleinen Teppich und locken Ahnungslosen Geld aus der Tasche. Ein Bild, das man auf Berlins Straßen lange nicht gesehen hat. Nun sind sie wieder da. Georg Heil erklärt ihre Tricks.

Hütchenspieler sind häufig in mafiösen Banden organisiert. Diese bestehen aus mehreren Personen: Dem Hütchenspieler selbst, dem „Aufpasser“ und einem "Lockvogel", der beim Spiel immer gewinnt, um den Passanten zu zeigen, dass man gewinnen kann. Die Banden gelten als gewaltbereite Tätergruppen, die auf Protest entsprechend reagieren.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Embed