Der Kampf gegen Jugendkriminalität

Letzte Chance Boot-Camp?

Der brutale Angriff von zwei polizeibekannten Jugendlichen auf einen Rentner in München im Dezember 2007 hat eine deutschlandweite Diskussion über den Umgang mit jungen Gewalttätern ausgelöst.

Politiker forderten die Einführung eines sogenannten "Warnschussarrests", eine Anhebung der Höchststrafe für Jugendkriminalität und eine schnellere Abschiebung ausländischer Straftäter in bestimmten Fällen. Ein umstrittenes Rezept gegen ein Problem, das Polizei, Sozialarbeiter und Pädagogen seit langem beschäftigt: 2006 wurde fast die Hälfte aller registrierten Fälle von Gewaltkriminalität von unter 21-Jährigen begangen. Darunter immer mehr schwere und gefährliche Körperverletzungen. Und die Täter werden immer jünger. SPIEGEL TV berichtet Anfang 2008 über kriminelle Kinder, familiäre Hintergründe und pädagogische Perspektiven.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Kanäle

Verwandte Links

Beteiligte Personen

Embed