Julians harter Weg

Der deutsche Shaolin

Seit fünf Jahren begleitet SPIEGEL TV Julian Jacobi auf dem Weg zur Erfüllung seines großen Traums: Er möchte als Shaolin-Mönch sein Leben der hohen Kunst des Kung-Fu widmen.

Mit neun Jahren beginnt Julian mit dem Kampfsport, mit 16 tritt er ins Shaolin-Kloster in Kaiserslautern ein. Auf dem täglichen Trainingsplan stehen Boxen, Treten, Springen, aber auch traditionelles Tai Chi und Qi Gong. Aufgrund seiner mentalen und körperlichen Stärke ist Julian in der Lage, Holzstäbe auf seinem Bauch zertrümmern zu lassen und - wie nur wenige seiner chinesischen Vorbilder - eine Nadel durch eine Glasscheibe zu werfen. Im Frühjahr 2010 verlässt Julian den Tempel, um nach China zu gehen, der Ursprungsstätte des Shaolin-Kung-Fu. Eine Dokumentation von Gerrit Jöns-Anders.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Kanäle

Verwandte Links

Embed