Erst zuschlagen, dann anzeigen

Neonazis in Deutschland

Seit 25 Jahren berichtet SPIEGEL TV über deutsche Neonazis. Zuletzt über Pierre N. Er war früher bei den braunen Kameraden vom "Sturm 34", dann bei der NPD und abends macht er offenbar gerne Jagd auf Punker.

Angefangen hat neonazistische Gewalt in Westdeutschland in den achtziger Jahren. Damals machte die „Wehrsport Gruppe Hoffmann“ nicht nur den Wald unsicher. Ende der neunziger Jahre terrorisierten die "Skinheads Sächsische Schweiz", kurz "SSS" ganze Landstriche. SPIEGEL TV Reporter Claas Meyer-Heuer dokumentiert nun eine neue Doppelschlag-Methode der Neonazis. Sie bedrohen und überfallen Linke in der Öffentlichkeit. Als Selbstschutz und um ihren Opfern zu schaden, erstatten sie bei der Polizei zudem noch Anzeige.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Embed