Tschernobyl - 25 Jahre nach dem GAU

Postapokalyptische Geisterstadt

25 Jahre nach dem Super-GAU in Tschernobyl ist das ukrainische Sperrgebiet eine Geisterlandschaft. Nur die Natur erobert sich langsam ihren Lebensraum zurück.

Wer heute nach Tschernobyl reist, gewinnt einen Eindruck davon, was Japan möglicherweise noch bevorsteht. Das Einzige, was rund um den Unglücks-Reaktor noch eine Zukunft hat, ist die Natur. Schritt für Schritt holt sie sich zurück, was der Mensch verlassen hat.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Beteiligte Personen

Embed