Tote lügen nicht

Rechtsmediziner auf Spurensuche

Selbstmörder, Wasserleichen, Mordopfer - der Arbeitsalltag von Rechtsmedizinern ist ein Blick in menschliche Abgründe. Die Reportage beobachtet die Mediziner bei der Spurensuche im Sektionssaal.

Wenn das Leben endet, beginnt die Arbeit der Rechtsmediziner. Etwa 900.000 Menschen sterben pro Jahr in Deutschland. Etwa fünf Prozent davon werden seziert, 800 Tote davon allein im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. SPIEGEL TV Autorin Jasmin Taiebi hat Hamburger Rechtsmediziner bei ihrer Spurensuche mit Knochensäge und Skalpell begleitet.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Kanäle

Verwandte Links

Embed