Drohende Ermittlungen gegen Ministerpräsidenten

Haseloff und das Bayern-Spiel

Sachsen-Anhalts Regierungschef ist Bayern-München-Fan. Verständlich, dass er sich gerne mal ein Spiel in der Allianz-Arena anschauen möchte. Jetzt gerät er in Erklärungsnot: Hat er sich dazu einladen lassen?

Gegenstand des Streits ist ein Besuch beim Champions-League-Spiel des FC Bayern gegen Arsenal London im Jahr 2013. Reiner Haseloff (CDU) kann belegen, dass er den Preis für zwei Karten privat beglichen hat. Doch nun äußert der ehemalige Chef der Stadtwerke Zeitz den Vorwurf, Haseloff habe das Spiel in einer teureren Lounge verfolgt. SPIEGEL TV-Reporter Adrian-Basil Mueller hat ihn mit den Vorwürfen konfrontiert.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Kanäle

Verwandte Links

Embed