Skinheads, Punks und FKK

Jugendkultur in der DDR

Eine Karriere im Blauhemd, ein freier Umgang mit Sexualität und Schlagerparties. So lauten Klischees über die Jugend in der DDR. Doch auch im Osten begeisterten sich Jugendliche für das Subversive.

Es gab sie lange vor der Wende: Punks, Skinheads und Hooligans. Die DDR-Führung hat sie unterdrückt und auch in den Medien verschwiegen. Unsere Autoren Thomas Heise, Christian Krug und Britta Wauer haben viele Zeitzeugen getroffen und historisches Material gesammelt.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Embed