Extrem-Shopping und Après-Ski

Russen in Ischgl

Eine 3000 Euro teure Flasche Champagner? In Ischgl geht es feuchtfröhlich zu. Denn das ehemalige Bergbauerndorf liegt in der Einflugschneise russischer Winterurlauber. Und die zeigen gern, was sie haben.

Neben dem Aprés-Ski widmen sich die zahlungskräftigen Russen in Ischgl vor allem ausfürlich dem Shopping. So wurde Ischgl zur reichsten Gemeinde Tirols. Doch nach einem stressigen Ski- und Shopping-Tag ist noch lange nicht Schluss, wie Roman Lehberger und David Walden herausgefunden haben.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Embed