Was bleibt, sind lebenslange Schulden

Die Opfer von "KK Royal"

Hunderte Anleger sind auf die Berliner Immobilien-Firma "KK Royal" reingefallen. Durch ein angebliches Steuersparmodell besitzen sie jetzt statt einer gewinnbringenden Wohnung eine Schrottimmobilie.

Mit dem Verkauf von wertlosen Eigentumswohnungen verdiente Immobilienbetrüger Kai-Uwe Klug Millionen. Völlig überteuerte Wohnungen hatte er als Geldanlage an unerfahrene Kunden verkauft und diese damit in den finanziellen Ruin getrieben. Das Landgericht Berlin hat den Vermittler inzwischen zu fünf Jahren Haft verurteilt. Auch der Notar, der die Deals beurkundete, musste seine Kanzlei gegen eine Gefängniszelle eintauschen. Die Opfer hingegen sitzen noch immer auf einem riesigen Berg Schulden. Claas Meyer-Heuer hat sie besucht.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Kanäle

Verwandte Links

Embed