Geschichte einer Legende

Die Audi-Silberpfeile

Die Silberpfeile des Audi-Vorgängers "Auto-Union" dominierten in den 30er Jahren neben Mercedes das Renngeschehen. Ferdinand Porsche selbst entwickelte den Prototyp zum wohl berühmtesten Rennauto aller Zeiten.

Der Begriff "Silberpfeil" taucht zum ersten Mal 1938 bei einem Rennen auf. Der Journalist Eberhard Hundt nutzt ihn als Sammelbegriff für die deutschen Rennwagen, denn diese sind silbern lackiert. Die Rennautos der Auto Union basieren auf einer völlig neuen Konstruktion. Bei den Wagen befindet sich der Motor erstmals vor der Hinterachse, das Getriebe liegt im Heck, das Cockpit ist nach vorne verlagert worden. SPIEGEL TV Reporter Christoph Gaj erzählt die Geschichte der Silberpfeile mit den vier Ringen.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Kanäle

Verwandte Links

Embed