Auf den Spuren der Wirbelstürme

Tornado-Jäger

Normalerweise fliehen Menschen vor schweren Stürmen, Tornado-Jäger machen genau das Gegenteil. Sie wollen dem Sturm möglichst nahe sein, um spektakuläre Bilder zu machen oder das Unwetter zu erforschen.

Wenn sich irgendwo ein Sturm ankündigt, heißt das höchste Alarmbereitschaft für die sogenannten "Storm Chaser". Ausgestattet mit moderner Radartechnik machen sie sich auf den Weg, um die Urgewalt der Natur einzufangen. Die Motive der Sturmjäger sind dabei ganz unterschiedlich. Die meisten von ihnen sind Adrenalin-Junkies auf der Suche nach einem weiteren Kick, den sie zusätzlich noch mit der Videokamera dokumentieren können. Unter den Sturmjägern sind aber auch Wissenschaftler, die Tornados erforschen. SPIEGEL TV hat 1996 zwei Tornado-Jäger begleitet.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Embed