Feindbild Fleisch

Vegetarier auf dem Vormarsch

Galten Fleischverächter früher als eine mitleidig belächelte Minderheit, ist es heute hip und cool, tierische Lebensmittel komplett vom Speiseplan zu streichen. Eine Reportage über die fleischfreie Zone.

Wie es scheint, haben Vegetarier einleuchtende Argumente auf ihrer Seite: Wer sich fleischlos ernährt, für den müssen keine Tiere sterben. Vegetarier tun etwas für die Gesundheit, für die Umwelt und den Klimaschutz - vor allem aber für ihr gutes Gewissen. Doch leben Vegetarier wirklich gesünder, wenn sie sich von Rohkost statt von Rindersteak ernähren? Retten sie den Planeten, wenn sie Tofuburger anstelle von Tafelspitz essen? SPIEGEL TV Autor Ralph Quinke hat sich in der Vegetarier-Szene umgesehen und mit Ernährungsexperten gesprochen.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Kanäle

Verwandte Themen

Verwandte Links

Embed