Entscheidung mit 10

Viertklässler in Bayern

Der Pisa-Sieger Bayern hat das umstrittenste Schulsystem Europas. Nirgendwo sonst sind Zukunftschancen so früh zementiert. Nirgendwo sonst geraten bereits Zehnjährige aufs Abstellgleis.

In der vierten Klasse der Grundschule wird festgelegt, wohin die Bildungsreise geht. Ohne Mitsprache der Eltern entscheidet allein der Notendurchschnitt am Ende des Jahres darüber, welche weiterführende Schule das Kind besuchen darf. Der Druck auf die Kinder ist enorm. Alle wollen auf das Gymnasium oder wenigstens die Realschule, die Hauptschule gilt als Hort der "Loser". Doch nur 60 Prozent schaffen die Schule ihrer Träume.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Embed