Der Tod lauert auf der Straße

Erfrorene Obdachlose

SPIEGEL TV berichtet Anfang 1993 über Kältetote in Frankfurt am Main. Die Opfer lebten auf der Straße. Das Dasein der 4.000 Frankfurter Obdachlosen ist ein Überlebenskampf - nicht nur im Winter.

Marianne Thammenhain starb mit 47 Jahren - auf der Straße. Um mit ihrem Freund zusammen zu bleiben, schlief die Obdachlose lieber draußen, als im Heim. Claudia Bissinger über die Gründe, das Heim zu meiden und das traurige Leben von Pennern, Landstreichern und Obdachlosen in Frankfurt/ Main.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Kanäle

Verwandte Links

Embed