Die schlimmsten Erpresser Deutschlands

"Dagobert" und "Herbert der Säger"

Mehrere aufsehenerregende Fälle gehen 1992 in die deutsche Kriminalgeschichte ein, darunter die Karstadt-Erpressung von "Dagobert" und die zersägten Gleise von "Herbert dem Säger".

Unter dem Namen "Herbert der Säger" narrt ein gerissener Erpresser anderthalb Jahre lang Polizei und Bundesbahn. Der Unbekannte zersägt Intercity-Gleise, zerbombt Schließfächer und riskiert, Hunderte von Menschen zu töten. Weniger gewalttätig, doch genauso entschlossen geht Erpresser "Dagobert" vor. Er hat die Kaufhauskette Karstadt im Visier. Der Fall gilt als längster und aufwändigster Erpressungsfall der deutschen Kriminalgeschichte. Am 22. April 1994 wurde Arno Funke alias "Dagobert" schließlich gefasst und zu neun Jahren Gefängnis verurteilt.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Embed