Depressionen

Wege aus der Dunkelheit

Mehrere Monate hat SPIEGEL TV vier Depressions-Patienten begleitet. Der Film zeigt die verschiedenen Facetten der Krankheit - vom Zustand tiefster Verzweiflung bis hin zur Bipolaren Störung.

Daniela war Mitte Zwanzig, als sie im Selbstmord den letzten Ausweg sah. Auf einer psychiatrischen Station wurde eine "Bipolare Störung" festgestellt. Sebastian litt jahrelang unter unerträglichen Schmerzen - an Depressionen dachte niemand. Monatelang lebte Elvira in tiefster Verzweiflung - kein Medikament konnte ihre Stimmung aufhellen. Michaels Leben schwankte bisher zwischen überschäumender Euphorie und tiefster Niedergeschlagenheit. Unterstützt durch Ärzte und Therapeuten sucht er den Weg zurück in die Normalität.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Links

Embed