Vor 20 Jahren

Tote Bodybuilder

Immer wieder behauptete der frühere Kugelstoßer und spätere Bodybuilder Ralf Reichenbach, er habe trotz jahrelangem Dopings keine Gesundheitsschäden davongetragen. Im Februar 1998 starb er. Mit nur 47 Jahren hörte sein Herz plötzlich auf zu schlagen.
Ein Vierteljahrhundert, nachdem Spitzensportler und Feierabend-Kraftprotze die Muskelfördernde Wirkung von Anabolika entdeckten, folgten die ersten Opfer. Sie starben an Herzinfarkten, Blutgerinnseln oder Schlaganfällen. Viele der Muskelpakete hatten am Ende kaum noch Kraft zum Leben und wurden geplagt von Depressionen. So auch der Bodybuilder Walter Kirchhoff. Er beendete sein Leiden mit einer Pumpgun. Ein Beitrag aus dem SPIEGEL TV Magazin.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?