Vor 20 Jahren

Aids in Kaliningrad

In der Statistik der Aids-Erkrankungen galt Russland früher als rotes Schlusslicht. Doch nachdem der Kommunismus seinen Geist aufgegeben hatte, verringerte sich der Rückstand täglich. Ganz vorne mit dabei war die Stadt Kaliningrad.
An keinem anderen Ort der Welt hat sich das Virus so schnell ausgebreitet wie im ehemals ostpreußischen Königsberg. Innerhalb von einem Jahr stieg die Zahl der registrierten Infizierten von 28 auf über 3.000. Fast alle von ihnen gingen der Prostitution nach und waren drogenabhängig. Ein Beitrag aus dem SPIEGEL TV Magazin.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?