Vom Dorf in die Stadt

Landflucht der Deutschen

Herbert Eisenhut kennt das Synonym für demographischen Wandel am besten: Einsamkeit. Mehr und mehr Menschen ziehen weg aus seinem Heimatdorf. In die boomenden Großstädte.
Herbert Eisenhut wohnt in einem Dorf im Werra-Meißner-Kreis. Seit dem Tod seiner Frau lebt der 86-Jährige alleine. Nachbarn gibt es kaum. Während die Dörfer vergreisen, boomen die Metropolen. So zum Beispiel Leipzig. Eine Stadt, die langsam aufersteht aus ihren Ruinen und immer mehr junge Menschen anzieht. Eine SPIEGEL-TV-Reportage von Hendrik Behrendt.
20 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?