Spurensuche in einer waffenverrückten Nation

Kill Zone USA

Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar.
Jedes Jahr sterben in den USA etwa 30.000 Menschen durch Schusswaffen. Doch die Waffenlobby und eine tief verwurzelte Kultur der zivilen Aufrüstung verhindern schärfere Gesetze - ein unerklärter Bürgerkrieg.
In den USA können sich ganz normale Bürger fast alle Waffen kaufen, die auch das Militär benutzt. Die Folge: Häufige Schießereien, regelmäßige Amokläufe. So wie das Massaker an der Sandy Hook Elementary School in Newtown/Connecticut am 14. Dezember 2012. Ein psychisch gestörter junger Mann tötete 20 Kinder und sechs Lehrer. Adam Lanza erschoss seine Opfer mit der zivilen Ausführung eines Sturmgewehrs. Nach dem Schulmassaker setzte Präsident Obama den Kampf für schärfere Waffengesetze ganz oben auf seine Agenda. Bis heute erfolglos. Ein Film von Helmar Büchel.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?