Wie kommt der Pfeffer in den Wein?

Grüner Veltliner

Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar.
Im Weinviertel in Österreich ist eine alte Weißweinsorte zu neuem Glanz aufgestiegen: Der Grüne Veltliner. Inzwischen hat er den Weg in die Nobel-Restaurants und Weinregale von New York bis Tokio gefunden.
Junge Winzer in Österreich haben mit dem Grünen Veltliner eine alte Rebsorte für sich entdeckt, die lange Zeit kein besonders gutes Image hatte. Doch durch geschicktes Marketing als "Wein mit dem Pfeffer" ist der Wein heute beliebter denn je. Der Grüne Veltliner ist der erste Wein, dem die Herkunftsbezeichnung DAC (Districtus Austriae Controllatus) zugesprochen wurde. Mittlerweile gibt es auch in anderen Regionen der Welt Anbaugebiete für Grünen Veltliner. Seine markante pfeffrige Geruchsnote erhält er aber angeblich nur in seiner Ursprungsregion, dem Weinviertel in Österreich.
24 Min.
|
ORF

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?