10 Jahre danach

Natascha Kampusch

Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar.
Am 23. August 2006 gelang der Österreicherin Natascha Kampusch, damals 18, die Flucht aus der Gefangenschaft - nach acht Jahren. Christoph Feurstein begleitet sie auf dem Weg in ein normales Leben.
Nach acht Jahren Gefangenschaft war es für Natascha Kampusch nicht leicht, wieder in der Gesellschaft Fuß zu fassen. Der Kontakt zur Familie war mitunter schwierig, aber nie so problematisch, wie von den Medien dargestellt, sagt sie. Problematisch war eher, wenn sie von anderen Menschen, die nichts wahrhaben wollten, als die eigentliche Täterin verunglimpft wurde. Alle zwei Monate kehrt sie in das Haus ihrer Gefangenschaft und Kindheit zurück, das ihr als Wiedergutmachung überlassen wurde, doch es ist mehr Fluch als Segen.
49 Min.
|
ORF

Links

Navigation

Datei hochladen


Du kannst jetzt eine passende Datei von Deinem Computer hochladen.
Hiermit bestätigst Du, dass die von Dir hochgeladenen Dateien Dir gehören und Du alle dafür nötigen Rechte besitzt. Bei Verstoß gegen Rechte Dritter oder des Uploads von jugendgefährdendem Material behalten wir uns das Recht vor, die Dateien zu löschen.

Bild aufnehmen


Video bearbeiten


Kommentar hinzufügen


Kommentar melden


Möchtest Du wirklich diesen Kommentar als unangemessen melden?


Abonnement kündigen


Möchtest Du Dein Abonnement wirklich zum nächsten Fälligkeitszeitraum kündigen?


Suche



Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?


LOGOUT


Du hast einige Videos zur Offline Nutzung heruntergeladen.
Wenn Du Dich jetzt ausloggst, werden diese Filme umgehend gelöscht.
Möchtest Du Dich wirklich jetzt ausloggen?

Natascha Kampusch | spiegel.tv


Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?