Politikwissenschaftlerin analysiert Wahlergebnis

AfD-Erfolg in Mecklenburg-Vorpommern

Die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern endete für die CDU desaströs: Erstmals ist sie von der rechtspopulistischen AfD überholt worden. Die Politologin Gudrun Heinrich analysiert die Ursachen.
Im dbate-Interview mit Denise Jacobs spricht die Politikwissenschaftlerin über die teilweise irrationalen Ängste der Wähler und diskutiert über die Frage, ob die etablierten Parteien in den letzten Jahren ein bestimmtes Wählerklientel schlichtweg vernachlässigt haben. Dr. Gudrun Heinrich ist Politikwissenschaftlerin an der Universität Rostock. Sie beschäftigt sich vor allem mit den Themen Politische Bildung und Rechtsextremismus.
11 Min.
|
dbate

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?