Die Musikkarriere einer Ex-Prostituierten

Schwesta Ewas Seelenstriptease

Einst Prostituierte, jetzt Rapperin: Schwesta Ewa ist eine Ausnahmeerscheinung in der deutschen Musikszene. Kurz vor ihrer Deutschlandtournee gewährt Schwesta Ewa SPIEGEL TV einen Einblick in ihr Seelenleben.
Ihr erstes Album schaffte es gleich auf Platz elf der Charts, bei Facebook hat sie mittlerweile eine halbe Million Fans. Schwesta Ewa wurde 1984 als Ewa Müller in Polen geboren und zog als Dreijährige mit ihrer Mutter nach Kiel. Sie beschreibt ihre Jugend als Martyrium, geprägt von Gewalt. Über einen Job als Kellnerin kam sie schon als Jugendliche in Kontakt mit dem Rotlicht-Milieu, auf dem Bonner Straßenstrich wurde sie mit Anfang Zwanzig crackabhängig. Im Frankfurter Bahnhofsviertel fand Ewa schließlich ein neues Zuhause. Eine SPIEGEL-TV-Reportage von Markus Grün.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?