166 Tage im Weltall

Mit Alexander Gerst auf der ISS

In einem sehr persönlichen Interview erzählt Alexander Gerst über die Atmosphäre innerhalb und außerhalb der Raumstation, das Alltagsleben an Bord und über seine Gefühle weit weg von allem Irdischen.
2014 fliegt der deutsche Geophysiker und ESA-Astronaut an Bord eines russischen Sojus-Raumschiffs zur Internationalen Raumstation ISS. Ein halbes Jahr lebt er in der Schwerelosigkeit, führt über 100 Experimente durch und filmt und fotografiert atemberaubende Aufnahmen von der Erde. Einer der Höhepunkte der Mission "Blue Dot" ist sein sechsstündiger Außenbordeinsatz. Ein Film von Sascha Dünnebacke.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?