Katastrophen, die Geschichte machten

Der Untergang von Lissabon

Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar.
Das große Erdbeben von Lissabon im Jahr 1755 war die erste große Naturkatastrophe, die das Zentrum einer europäischen Großstadt erschütterte. Es folgten ein Tsunami und verheerender Großbrand.
Das Erdbeben von 1755 dauerte sechs Minuten und erreichte eine Stärke von 9 auf der Richterskala. Mehr als drei Viertel der Häuser Lissabons wurden damals zerstört, darunter alle Kirchen und die mächtige Stadtbibliothek. Bei der Dreifach-Katastrophe starben bis zu 70.000 Menschen. Diese Dokumentation zeigt, wie es zu dem Erdbeben kommen konnte und welche Parallelen die Katastrophe zu den Tsunamis von 2004 aufweist.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?