Love Parade 2010

Die Katastrophe von Duisburg

Es beginnt als ausgelassene Party und endet in einer Tragödie. Bei einer Massenpanik auf dem Festival-Gelände sterben 21 Menschen - im Gedränge werden sie zu Tode getrampelt oder ersticken.
Die Stadt Duisburg hatte gerungen um diese Love Parade. Im Jahr zuvor hatte Bochum die Techno-Party abgesagt - aus Sicherheitsgründen. Hunderttausende strömen am 24. Juli 2010 nach Duisburg. Für 21 von ihnen wird ein Tunnel auf dem Gelände der Love Parade zur Todesfalle. Bei einer Massenpanik verlieren sie den Boden unter den Füßen, ersticken oder werden überannt. Es war die 19. Love Parade und es war die letzte.
35 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?