Vom Stasi-Freund zum Verkehrsminister

Günther Krauses Wende

Affären pflasterten seinen Weg. Sei es der Verkauf der ostdeutschen Autobahnraststätten 1990 oder die sogenannte Putzfrauenaffäre 1993. SPIEGEL TV berichtete 1991 über den steilen Aufstieg des Skandalministers.
Die Wende von Günther Krause kam schneller als der Fall der Mauer. Schon bevor die letzten Reste des antikapitalistischen Bollwerks verschwunden waren, hatte sich das Mitglied der ehemaligen Blockpartei CDU und fürsorgliche Freund der Staatssicherheit in einen Vorzeige-Politiker des Westens verwandelt. Krause wurde schließlich Bundesverkehrsminister. Seine DDR-Vergangenheit schien wie ausgelöscht.
9 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?