Eine Stadt in Flammen

1992: LA Riots

Es sind die schlimmsten Unruhen in der Geschichte der USA. Auslöser ist der Freispruch von vier Polizisten, die einen Afro-Amerikaner verprügelt hatten. In kürzester Zeit wird aus Protesten Gewalt.
Die gewalttätigen Unruhen in Los Angeles beginnen am 29. April 1992. Vier Polizisten, die der Misshandlung des Afro-Amerikaners Rodney King beschuldigt worden waren, werden vom Gericht freigesprochen. Ein Schrei der Empörung geht daraufhin vor allem durch die afro-amerikanische Bevölkerung. Und aus der Empörung wird ein Gewaltausbruch, wie ihn das Land noch nicht erlebt hat. In Teilen von Los Angeles herrschen tagelang bürgerkriegsähnliche Zustände. 53 Menschen sterben bei den Unruhen.
15 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?