400 Quadratmeter Charlottengrad

Supermarkt „Rossia“

Der Supermarkt „Rossia“ bietet Produkte, die jeder Russe kennt: Birkensaft aus Sibirien, Honigmelonen aus Usbekistan, baltisches Bier, Räucherlachs und Kaviar. Und natürlich Wodka – 30 verschiedene Sorten.
Es heißt, dass mehr als 200.000 Russen in Berlin leben. All jene, die auch in der Fremde nicht auf die vertrauten Genüsse aus Sowjet-Zeiten verzichten möchten, pilgern in den Laden im S-Bahnhof Charlottenburg. Die Kunden im „Rossia“: Exilanten, die die Perestroika in den Westen gespült hat oder Profiteure und Verlierer der neuen Ordnung. Erfolgreiche Geschäftsleute, die ihre deutschen Nobelkarossen vor der Tür parken oder muskelbepackte Bodybuilder und langbeinige Frauen. SPIEGEL-TV-Autor Ralph Quinke hat zwischen den Regalen des Russen-Discounters bewegende Schicksale entdeckt.
41 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?