Deutsche Poker-Pioniere in Las Vegas

Die Poker-Profis

Lange bevor in Deutschland das Pokern anfing zu boomen, gab es schon eine Handvoll deutscher Profi-Zocker in den USA. SPIEGEL TV begleitet zwei von ihnen bei der Poker-Weltmeisterschaft 1996 in Las Vegas.
Volker Beier ist gebürtiger Ulmer. Doch 1989 ist er nach Las Vegas gezogen. Sein Beruf: Pokern. Mehr als 300 Tage im Jahr verbringt er in Spielcasinos. Wie viele andere Profis zockt er nicht auf eigene Kosten, sondern im Auftrag eines Sponsors. Nervenaufreibend ist der Job eines Profi-Zockers aber trotzdem.
20 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?