Steve Jobs legendäre Stanford-Rede

Leben, Tod und Inspriration

Steve Jobs sprach nie öffentlich über sein Privatleben. Nur einmal. Vor laufenden Kameras und tausenden College-Absoventen. Eine Rede, die Spuren hinterlassen sollte.
Er war der Meister der Geheimniskrämerei. Bevor eins seiner Produkte auf den Markt kam, drang keinerlei Information nach draußen. Und wenn, dann waren sie nicht selten falsch. Genauso behutsam ging Jobs mit seinem Privatleben um. Am 12. Juni 2005 machte er eine Ausnahme. Bei der Rede vor Absolventen der Stanford Universität, in der er zu Anfang gleich freimütig offenbart, dass er selbst Studienabbrecher war.
14 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?