Feuer und Flamme fürs Federvieh

Hähnchenkrieg

Die Linksautonomen haben ein neues Feindbild. Früher galten deren Brandanschläge eher Nobelkarossen, heute treffen sie auch schon mal den Hühnerstall. Die Tierschutz-Guerilla im Kampf gegen Großmastbetriebe.
Essen Sie gerne Hühnchen? Vielleicht einmal die Woche? Wenn es nach Geflügelschlachter Franz-Josef Rothkötter ginge, wäre das viel zu wenig. Der Großbetrieb will demnächst 2,5 Millionen Hähnchen pro Woche schlachten. Das sind 130 Millionen Hähnchen im Jahr. Eine Zahl, die alles andere als apptit-anregend ist - zumal es schon jetzt mehr Hähnchen als genug gibt. Trotzdem gab es für die Pläne staatliche Subventionen vom Land Niedersachsen. Von Tierschützern dagegen hagelte es haufenweise Brandsätze. Roman Lehberger berichtet.
6 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?