Fünf-Finger-Taktik an den Gleisen

2010: Castor schottern

Im November 2010 gibt es besonders heftige Proteste gegen den Castor. Ein Grund: Die Bundesregierung will zu diesem Zeitpunkt den Ausstieg vom Atom-Ausstieg. Und die Gegner sind durch "Stuttgart 21" motiviert.
Mit der so genannten Fünf-Finger-Taktik agieren die Demonstranten im Wendland: Wo immer sich eine Lücke in der Polizistenkette auftut, versuchen die Castor-Gegner auf das Gleis zu gelangen, auf dem der Atommüll-Zug rollt. Im Kreis der Demonstranten sind auch bekannte Politiker wie Gregor Gysi oder Claudia Roth. Ein Protokoll des ganz normalen Atom-Wahnsinns im Wendland.
15 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?