"Von den Babys blieben nur Hüllen übrig"

Organsammler von Liverpool

Bis 2001 wurden in der führenden Kinderklinik von Liverpool systematisch und ohne Wissen der Eltern verstorbenen Kindern Organe entnommen und in dunklen Kellern der Universität gelagert.
Ein Kind zu verlieren, ist das schlimmste was einer Familie passieren kann. Wenn die Eltern dann erfahren, dass sie bei der Beerdigung ihres Babys nur eine leere Hülle beigesetzt haben, wird aus der Trauer Wut. Für Empörung sorgte in Liverpool zudem die Aussage des verantwortlichen Pathologen, "die Sammlung von Herzen und Lungen sei der ganze Stolz des Krankenhauses gewesen." SPIEGEL-TV-Reporter Dirk Schulze über die Hintergründe des unglaublichen Verhaltens von Ärzten.
7 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?