Ärzte und Nonnen rauben Babys

Kinderhandel-Skandal in Spanien

Jahrzehntelang sollen Mitglieder der katholischen Kirche Babys gestohlen und verkauft haben. Seit Bekanntwerden suchen die Betroffenen nach verschwundenen Kindern, leiblichen Eltern, totgeglaubten Geschwistern.
Bis in die 1990er Jahre sollen in Spanien Ärzte und Nonnen in Kliniken bis zu 300.000 Babys geraubt und sie adoptionswilligen Ehepaaren verkauft haben. Was als politische Unmenschlichkeit begann, entwickelte sich zum Geschäft. Jetzt gibt es erste richterliche Ermittlungen und tausende sind auf der Suche nach ihren Angehörigen. Volkmar Kabisch hat einige begleitet.
10 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?