Das Ende der fliegenden Flugzeugträger

Absturz der Giganten

Die "USS Macon" und die "USS Akron" waren die einzigen fliegenden Flugzeugträger, die es je gab. Beide stürzten ab. 70 Jahre lag das Wrack der „USS Macon“ unversehrt auf dem Meeresboden.
Die riesigen fliegenden Zigarren sollten kleine, wendige Flieger in die Weiten des Pazifikraums tragen, in die sie aus eigener Kraft nie gelangt wären. Dafür hatten die Luftschiffe im Bauch ihres 240 Meter langen Rumpfes einen eigenen Flugzeughangar, in dem bis zu fünf Flugzeuge untergebracht waren. Doch stürzte 1933 die „USS Akron“ während eines Sturms über dem Atlantik ab, zwei Jahre später die "USS Macon", die 70 Jahre lang unbeschadet auf dem Meeresgrund ruhte. Heute gilt sie neben der Titanic als das am besten dokumentierte Schiffswrack der Welt.
93 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?