Die SPIEGEL-Affäre

Zeitzeugen erinnern sich

"Auf Deutsch gesagt, hatte man Schiss", sagt Rudolf Augsteins Sekretärin Eike Meyer. Ein halbes Jahrhundert nach der Affäre erinnern sich Zeitzeugen an die dramatischen Tage im Oktober 1962.
Am 26.Oktober 1962 besetzen Polizei und Staatsanwaltschaft die Redaktionsräume des SPIEGEL im Hamburger Pressehaus. Die Adenauer-Regierung beteuern, es handle sich um eine notwendige Aktion gegen landesverräterische Aktivitäten des Nachrichtenmagazins. Herausgeber Rudolf Augstein und der stellvertretende Chefredakteur Conrad Ahlers werden in Haft genommen. Die SPIEGEL-Redakteure Frida Thurm & Marco Kasang haben mit Zeitzeugen über die Durchsuchung und die Tage danach gesprochen.
9 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?