Vor 20 Jahren

Auftragsmorde in St. Petersburg

Während 1998 in Russland die Regierung den Bach runterging gewann die Unterwelt immer mehr an Oberwasser. Eine wahre Hochkonjunktur erlebte damals die Branche der Vertragskiller. Bei einer Umfrage unter Schülern über die beliebtesten Berufe landete der Auftragsmörder immerhin auf Platz acht.
Dass ein solches Verbrechen in Russland mit der Todesstrafe geahndet wurde, störte dabei kaum. Hochburg der blutigen Abrechnungen, die im Volksmund als feuchte Angelegenheit bezeichnet wurden, war die Stadt St. Petersburg. Allein 1997 gab es dort 97 Auftragsmorde, nicht einmal ein Zehntel davon wurde aufgeklärt. Ein Beitrag aus dem SPIEGEL TV Magazin.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?