Ritual-Randale

1. Mai Randale in Berlin

Seit 1987 veranstalten Autonome und Antifa-Gruppen jedes Jahr die sogenannten revolutionären 1. Mai-Demonstrationen. Unruhen und Verletzte sind keine Seltenheit, die Polizei muss regelmäßig eingreifen.
Bei der ersten Revolutionären 1. Mai- Demonstration 1987 brachen in Kreuzberg schwere Unruhen aus, die Berliner Polizei musste sich für mehrere Stunden vollständig aus einem Teil Kreuzbergs zurückziehen. Im Frühjahr 1993 waren die Proteste geprägt durch die Konflikte über das Ost-West-Verhältnis. Das machte sich insbesondere an der Route fest: Die Demonstration führte von Kreuzberg aus in den Ost-Berliner Bezirk Prenzlauer Berg. Zwischen den Demonstrationsgruppen kam es zu Auseinandersetzungen. Dabei wurden zahlreiche Personen schwer verletzt.
8 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?