Der Beginn eines "türkischen Frühlings"?

Proteste in Istanbul

Brutale Polizei-Attacken mit Tränengas zeigen: Die türkische Regierung sieht in den Protesten im Gezi-Park weit mehr als eine Umweltbewegung. Premier Erdogan kämpft gegen einen Teil der Jugend seines Landes.
Anfang Juni begann die Revolte gegen Erdogan und seine konservative AKP-Partei. Was anfing als ein Protest von Naturschützern, Studenten und Menschenrechtsaktivisten gegen die Abholzung der Bäume im Gezi-Park, hat sich zum schwersten Konflikt der vergangenen Jahrzehnte in der Türkei ausgeweitet. SPIEGEL TV Reporter Andreas Lünser über die Lage in Istanbul.
8 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?