Hamburgs

Deutschlands ältestes Nachtasyl

Auf Hamburgs Straßen leben nach Schätzungen der Sozialbehörde mehr als 1000 Wohnungslose - die Dunkelziffer ist etwa viermal so hoch. Im "Pik As", der größten Obdachlosenherberge der Stadt, finden sie Zuflucht.
Vor 100 Jahren gegründet, ist das "Pik As" Deutschlands älteste Anlaufstelle für unfreiwillig Wohnungslose und überzeugte Verweigerer jeder Art von Sesshaftigkeit. Mit geringer Personalstärke und knappen Mitteln versucht man hier, sozial Gestrauchelten eine menschenwürdige Übernachtungsmöglichkeit zu bieten. Mitten in einer der reichsten Städte Europas. In dem Backsteinbau in Hamburgs Neustadt leben Gestrandete jeder Art und mit den unterschiedlichsten Problemen: Obdachlose und Drogensüchtige, psychisch Kranke und Alkoholiker.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?