Magazin vom 06.05.2018

Anja Loven und die „Hexenkinder“

Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar.
Vor zwei Jahren ging ein Foto um die Welt: Die Dänin Anja Loven gibt einem stark unterernährten Jungen in Nigeria Wasser zu trinken. Die Geschichte dahinter ist dramatisch, denn das kleine Kind ist angeblich verhext - zumindest, wenn es nach dem perfiden Aberglauben der Dorfbewohner geht.
Dass Mädchen und Jungen zu Hexen erklärt werden, ist in Nigeria trauriger Alltag. Die betroffenen Kinder werden gequält und mitunter sogar getötet. Die Entwicklungshelfern Anja Loven betreibt vor Ort ein Kinderheim und kämpft gegen diesen tödlichen Aberglauben. Jeppe Sig hat sie dabei mit der Kamera begleitet.

Links

Navigation

Datei hochladen


Du kannst jetzt eine passende Datei von Deinem Computer hochladen.
Hiermit bestätigst Du, dass die von Dir hochgeladenen Dateien Dir gehören und Du alle dafür nötigen Rechte besitzt. Bei Verstoß gegen Rechte Dritter oder des Uploads von jugendgefährdendem Material behalten wir uns das Recht vor, die Dateien zu löschen.

Bild aufnehmen


Video bearbeiten


Kommentar hinzufügen


Kommentar melden


Möchtest Du wirklich diesen Kommentar als unangemessen melden?


Abonnement kündigen


Möchtest Du Dein Abonnement wirklich zum nächsten Fälligkeitszeitraum kündigen?


Suche



Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.



Wirklich löschen?

LOGOUT


Du hast einige Videos zur Offline Nutzung heruntergeladen.
Wenn Du Dich jetzt ausloggst, werden diese Filme umgehend gelöscht.
Möchtest Du Dich wirklich jetzt ausloggen?

Anja Loven und die „Hexenkinder“ | spiegel.tv


Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?