Sex, Drogen und Schlager

Nino de Angelo

Der Anfang seiner Karriere war zugleich der Höhepunkt: 1984 steht Nino de Angelo mit "Jenseits von Eden" ganz oben in den Charts. Mit einem einzigen Hit verdient er - gerade mal zwanzig Jahre alt - Millionen. An diesen Erfolg kann der Sänger allerdings nie wieder anknüpfen.
Im Gegenteil: seine Drogen- und Spielsucht führen zum Abstieg und Nino de Angelo steht irgendwann am Rande des Ruins. Vier Ehen gehen in die Brüche, er erkrankt an Lymphdrüsen-Krebs und seine Platten floppen. Offen und schonungslos spricht der 54-Jährige über seinen Kokain-Konsum, Selbstmordversuche, Depressionen, gescheiterte Neuanfänge und den tiefen Glauben an den Musiker in sich selbst. Ein Film von SPIEGEL TV-Autorin Susanne Gerecke.

Links

Navigation

Datei hochladen


Du kannst jetzt eine passende Datei von Deinem Computer hochladen.
Hiermit bestätigst Du, dass die von Dir hochgeladenen Dateien Dir gehören und Du alle dafür nötigen Rechte besitzt. Bei Verstoß gegen Rechte Dritter oder des Uploads von jugendgefährdendem Material behalten wir uns das Recht vor, die Dateien zu löschen.

Bild aufnehmen


Video bearbeiten


Kommentar hinzufügen


Kommentar melden


Möchtest Du wirklich diesen Kommentar als unangemessen melden?


Abonnement kündigen


Möchtest Du Dein Abonnement wirklich zum nächsten Fälligkeitszeitraum kündigen?


Suche



Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?


LOGOUT


Du hast einige Videos zur Offline Nutzung heruntergeladen.
Wenn Du Dich jetzt ausloggst, werden diese Filme umgehend gelöscht.
Möchtest Du Dich wirklich jetzt ausloggen?

Nino de Angelo | spiegel.tv


Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?