Sex, Drogen und Schlager

Nino de Angelo

Der Anfang seiner Karriere war zugleich der Höhepunkt: 1984 steht Nino de Angelo mit "Jenseits von Eden" ganz oben in den Charts. Mit einem einzigen Hit verdient er - gerade mal zwanzig Jahre alt - Millionen. An diesen Erfolg kann der Sänger allerdings nie wieder anknüpfen.
Im Gegenteil: seine Drogen- und Spielsucht führen zum Abstieg und Nino de Angelo steht irgendwann am Rande des Ruins. Vier Ehen gehen in die Brüche, er erkrankt an Lymphdrüsen-Krebs und seine Platten floppen. Offen und schonungslos spricht der 54-Jährige über seinen Kokain-Konsum, Selbstmordversuche, Depressionen, gescheiterte Neuanfänge und den tiefen Glauben an den Musiker in sich selbst. Ein Film von SPIEGEL TV-Autorin Susanne Gerecke.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?